Genießen Sie das wirkliche Badevergnügen in Ihrem Garten!

Naturnahe Teichanlagen bieten Wasser mit optisch und hygienisch einwandfreier Qualität. Die Größe spielt dabei kaum eine Rolle: Von 25m² aufwärts - also bereits in Kleingärten - über Schwimmteiche für Reihenhausanlagen, Hotels und Pensionen, bis hin zu großen kommunalen Anlagen für Campingplätze oder Gemeinden ist alles möglich.

Auf die Nutzungsweise abgestimmte Biofilter entwickeln innerhalb weniger Wochen ein leistungsfähiges Mikrobiologiesystem und lassen die Teiche rasch ihr biologisches Gleichgewicht erreichen.



Unser natürlicher Uferaufbau sowie die Ausgestaltung des Teichrands mit Findlingen und Wurzeln sind nicht nur optisch sehr reizvoll, sondern bieten vielfältige Lebensräume für Flora und Fauna und sichern dadurch die Artenvielfalt.

Baden in weichem, hautfreundlichem Wasser ...
das ist Erholung pur - daheim.


Technische Infos

Wir graben auf 3 m Tiefe:

Daraus ergibt sich ein größeres Wasservolumen
Temperaturschichtungen bieten vielfältigere und stabilere Lebensbedingungen für die Teichfauna
Sedimentablagerungen werden beim Schwimmen nicht aufgewirbelt


Wir verwenden EPDM-Kautschukplanen als Abdichtung:

Dieses langjährig erprobte Material kommt ursprünglich aus der Abdichtung von Dächern und ist extrem widerstandsfähig
Dehnfähigkeit bis 400 %
Kautschukplanen enthalten keine Weichmacher, deren Entweichen den Alterungsprozeß anderer Abdichtungen verursacht. EPDM-Planen sind praktisch unbegrenzt haltbar.

Wir haben einen speziellen Uferaufbau entwickelt und verwenden dazu:

spezielle Pflanzsubstrate in abgegrenzten Pflanzzonen, die eine gleichmäßige Nährstoffversorgung der Sumpf- und Wasserpflanzen ohne Belastung der Wasserqualität ermöglichen
mit Schotter gefüllte Geotextilsäcke gewaschene Rollschotter in verschiedenen Korngrößen
Findlingsteine
Tonmineralsubstrat in den Pflanzzonen
Die Folie wird trittsicher in Anker- und Drainagegraben verlegt und ist im Uferbereich nicht sichtbar




Biofiltersysteme für die Reinigung

Pflanzzonen: durch den wasserdurchlässigen Uferaufbau ist die Wasserqualität unserer Teiche auch ohne zusätzliche Biofilter von ausgezeichneter Qualität.
Das Ausmaß der Regenerationsflächen sollte mindestens 30 % der Schwimmfläche betragen.
Allerdings kann es im 3.-5. Jahr nach der Errichtung zu einer stärkeren Fadenalgenbildung kommen, bis der natürliche Kreislauf geschlossen ist.
Der Pflegeaufwand ist höher als bei den anderen beiden Systemen, da mehr Augenmerk auf das laufende Entfernen der Grobteile wie Laub und Blütenblätter gelegt werden muß, außerdem werden mehr Sedimente am Boden abgelagert.


Hydrobalance-Schwimmteichsystem

Das Hydrobalance-Schwimmteichsystem basiert auf patentierten Mikrofaser-Biofilterelementen, die aufgrund ihrer speziellen Bauweise einen beinahe 100%igen Nährstoffabbau durch Mikroorganismen ermöglichen.
Da es zu keiner Einlagerung von Substanzen kommt, bleibt der Filter praktisch unbeschränkt haltbar und ermöglicht kristallklares Wasser über das ganze Jahr.
Durch die hohe Abbauleistung und die stabile Mikrofauna reduziert sich der Pflegeaufwand auf das Entfernen der eingezogenen Wasserpflanzen und des Laubes im Herbst und dem Absaugen des Teichgrundes, am besten vor Beginn der eigentlichen Badesaison.
Der Platzbedarf ist beim Einbau in den Uferbereich praktisch Null, beim Einbau in ein eigenes Skimmerbecken wenige m².
Da die einzige "Technik" eine Umwälzpumpe mit geringer Leistungsaufnahme ist, ist auch der laufende Betrieb kostengünstiger als bei allen anderen Schwimmteichsystemen.

Teichsanierung mit dem Hydrobalance-System

Viele Schwimmteichbesitzer sind zwar mit der hygienischen Qualität ihrer Teichanlage sehr zufrieden, die optische Qualität des Teichwassers ist aber oft Anlaß zur Klage.
Phytoplankton - also Schwebalgen - färben das Wasser in dunklen Grün- oder Brauntönen und verleiden manchmal den Badespaß gänzlich.
Der nachträgliche Einbau unseres Hydrobalance-Filtersystems ist schnell, kostengünstig und zuverlässig möglich - meist sogar ohne wesentliche Umbaumaßnahmen im bestehenden Teich.
Natürlich funktioniert das Hydrobalance-Filtersystem auch in Zierbiotopen und hat schon vielen Gartenteichbesitzern die Freude an Ihren Anlagen wieder zurückgebracht!
Mehr Info unter: http://www.hydrobalance.at


Aquaviva Schwimmteichsystem: Das Aquaviva-System für Schwimmteiche basiert auf dem natürlich vorkommenden Tonmineral Zeolith, das mit seiner großen Oberfläche ein hervorragender Träger für Mikroorganismen darstellt und ist über viele Jahre erprobt.

Gut 90 % des Nährstoffumsatzes finden mit Hilfe eines ausgeklügelten Systems in einer Zone des Teiches statt, die ungefähr 15% der Fläche in Anspruch nimmt.
In dieser Zone wird ein Teil der Nährstoffe von Mikroorganismen abgebaut und der Rest eingelagert und gebunden.
So erreicht man eine große Schwimmzone mit stets optisch und hygienisch einwandfreiem Wasser.

Wartung und Pflege

Welche Arbeiten sind erforderlich, damit der Teich ein ungetrübtes Vergnügen bleibt?

Im Frühjahr: die eingezogenen Teichpflanzen zurückschneiden, schwimmendes Laub herauskäschern und die Pumpe in Betrieb nehmen. Vor Beginn der Badesaison ist es günstig, den Teichboden abzusaugen, um die Sedimente zu reduzieren.

Im Sommer: baden, baden, baden ...

Im Herbst: Schwimmendes Laub mit dem Käscher abfischen und den Skimmer vermehrt kontrollieren. Eventuell empfielt sich die Montage eines Laubschutznetzes für die Wochen des stärksten Laubfalls. Die Pumpe nach Anleitung entwässern.

Im Winter: die Ruhe genießen - und wie wär's mit eislaufen, wenn die Eisschichte auf dem Teich dick genug ist?